Patenschaften

Es ist in den letzten Jahren nicht leichter geworden, Paten für die einzelnen Hunde zu gewinnen. So sind wir froh über jede Patenschaft. Normalerweise kommen wir im Schnitt mit 40 Euro pro Hund aus. Nur kommt es leider vor, dass bei einigen Hunden die volle Patenschaft die Kosten nicht mehr abdeckt, sodass wir vereinzelt um eine zusätzliche halbe Patenschaft bitten müssen. Meist geht es dabei um Spezialfutter oder teurere Medikamente, wenn eine Krankheit vorliegt, die dies erforderlich macht.

Im Folgenden sollen verschiedene Hilfsmöglichkeiten aufgeführt werden, die den Hunden und Katzen des Hofes zugute kommen.

- Patenschaften für Hunde (die volle Patenschaft beläuft sich auf 40 Euro, aber natürlich können Teilpatenschaften frei gewählt werden)

- Patenschaften für Katzen (eine volle Patenschaft beläuft sich auf 20 Euro, aber natürlich können Teilpatenschaften frei gewählt werden)

- Übernahme / Einzelspenden für besondere Zwecke wie Operationen oder Medikamente

- Sach- und Futterspenden, wobei es hier sehr hilfreich ist, wenn es auf die Hunde zugeschnitten, also in der Regel Seniorfutter ist.

Wer eine Patenschaft übernehmen möchte, fülle bitte das Spendenformular auf der Vereinshomepage aus!

*****

Nur noch kurz vorweg:

Jeder, der zu einer Patenschaft bereit ist, entscheidet selbstverständlich selbst, in welcher Höhe er sich an den Kosten beteiligen will. Man kann hier in Polen monatlich mitsamt Tierarztkosten von ca. 40-50 Euro pro Hund ausgehen. Wir möchten dabei ganz bewusst keinen Unterschied zwischen großen und kleinen oder zwischen kranken und gesunden Hunden machen. Nur so haben auch Kranke und Große eine Chance auf volle Patenschaften. Wenn jemand hierzu Fragen hat, sind wir gerne bereit, diese zu beantworten.

Wenn Sie gerne eine Patenschaft übernehmen oder sie mit jemandem teilen würden, so ist es sinnvoll, sich zunächst mit Gitta, der Betreiberin des Hofes per Mail (gitta6@gmail.com) oder Telefon (0048 95 7477755) in Verbindung zu setzen, um zu vermeiden, dass für einen Hund doppelt gezahlt wird.
Und noch eines ist uns wichtig. Es ist hinreichend bekannt, dass auch im Bereich Tierschutz viel betrogen wird. Um für uns diesen Verdacht einzugrenzen, bieten wir gerne an, die Patentiere und den Hof besuchen zu kommen und sich an Ort und Stelle ein Bild zu machen. Es gibt mehrere Paten, die das regelmäßig machen und zu guten Freunden geworden sind.

Außerdem gibt es verschiedene Tierschützer aus Tierschutzvereinen und Tierheimen, die unseren Hof kennen und bestimmt gerne Auskunft über die Qualität der Tierhaltung auf meinem Hof geben.

Selbstverständlich werden alle Rechnungen gesammelt und bei Jahresabschluss mit den erhaltenen Patengeldern abgerechnet.


Das Spendenkonto:

 

Freunde von Vierpfötchen e.V.

IBAN: DE28 2001 0020 0003 1332 02

BIC: PBNKDEFF

 

Bitte immer angeben, für welchen Zweck die Spende ist. z.B. Tierschutzhof: Patenschaft für Struppi oder Tierschutzhof: Spende für Leckerli, denn auf demselben Konto kommen auch die Spenden für Kastrationen und den Hüttenbau an, die ja nicht für die Tiere vom Tierschutzhof Vierpfoten bestimmt sind.

Tierische Gefährten – Geschichten über Vierbeiner aus dem Tierschutz > weiterlesen

siehe hier

Amy – eine Seelengefährtin auf dem Pfad der Erkenntnisse ( Ute W.) > hier

 

 

 

Online einkaufen und dabei dem Verein "Freunde von Vierpfötchen e.V." helfen  - siehe hier!

"Angekommen! Kurze Geschichten über Vierbeiner aus dem Tierschutz > siehe hier

Das Spendenkonto des Vereins:
Freunde von Vierpfötchen e.V.
IBAN:

DE 28 2001 0020 0003 1332 02
BIC: PBNKDEFF

Paypal: freundevierpfoetchen@t-online.de
Postbank Hamburg

Eingetragener Verein mit Status Gemeinnützigkeit, Sie können die Spenden steuerlich absetzen.

> zum Spendenformular

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gitta Eschenbrücher - Impressum und Datenschutzerklärung siehe Menü